Sprachniveau

Sprachniveau
SPRECHEN HÖREN LESEN SCHREIBEN ZIELGRUPPE
Kann Meetings mit Teilnehmern leiten, die Muttersprachler sind. Kann Verhandlungen mit Muttersprachlern erfolgreich durchführen. Kann ohne große Mühe kompliziertere Vorträge verstehen. Kann Gespräche mit hohem umgangssprachlichen Anteil und starkem Akzent verstehen. Kann schwierige technische bzw. kaufmännische Texte verstehen. Kann alle berufsbezogenen Texte ohne Schwierigkeiten verstehen. Kann kompliziertere Vorträge verfassen. Kann alle anfallenden Berichte und Anweisungen in einem ausgefeilten Stil verfassen. Sprachbeherrschung entsprechend einem Muttersprachler. Zielniveau etwa für Vorstandsmitglieder
von international
tätigen Unternehmen.
Kann Gespräche in vertrauten Situationen mit Sicherheit und Präzision führen.
Kann die meisten Anforderungen im Beruf erfüllen.
Kann die meisten Vorträge in der Fremdsprache verstehen. Kann
die meisten
Situationen im
Beruf verstehen.
Kann mit
gelegentlicher Hilfe eines Wörterbuches
fast alle – auch schwierige bzw. sehr technische – Texte verstehen.
Kann mit einigen Fehlern und gelegent- lichen Stilbrüchen alle im Beruf anfallenden Anweisungen, Berichte sowie sonstigen Schriftverkehr verfassen. Zielniveau etwa für Führungskräfte, die
das Unternehmen repräsentieren müssen. Auch die Tätigkeit einer Chefsekretärin kann dieses Niveau erforderen.
Kann nach Vorbereitung kurze Vorträge halten. Kann in einfachen Strukturen und mit begrenztem Wortschatz über die meisten beruflichen Themen sprechen. Kann Erklärungen
in beruflichen Zusammenhängen verstehen. Kann die wesentlichen Inhalte
der Nachrichten
im Rundfunk
verstehen.
Kann die
wesentlichen Inhalte von Presseartikeln ohne Wörterbuch verstehen. Kann die meisten berufsbezogenen Texte wie Briefe, Berichte
usw. verstehen.
Kann mit einiger
Mühe und mit nicht wenigen Fehlern
Briefe, Berichte, Protokolle und dergleichen verfassen. Kann Bewerbungs- unterlagen verfassen.
Das Niveau B2 ist
das am häufigsten angestrebte Zielniveau. Fast alle Fachkräfte – von Ingenieur bis Buchhalter – kommen mit Kenntnissen auf dieser Ebene zurecht.
Kann von vergangenen und anstehenden Projekten sprechen.
Kann den eigenen Verantwortungsbereich und beruflichen Werdegang beschreiben.
Kann Ansagen auf Flughäfen und Bahnhöfen verstehen. Kommt in den meisten alltäglichen beruflichen Situationen mit viel Mühe zurecht. Kann einfache
Briefe und E-Mails verstehen. Kann das Wesentliche aus einfachen Presseartikeln
erfassen.
Kann mit einiger
Mühe Standardbriefe verfassen. Kann Formulare ausfüllen. Kann einfache
E-Mails zu vertrauten Themen verfassen.
B1 eignet sich als Lernziel in vielen Fällen für Sachbearbeiter, Bürokaufleute, Sekretärinnen, Mitarbeiter am
Empfang u.a.
Kann sich mit
einer einfachen
aber unsicheren Sprechweise in elementaren Situationen verständlich machen.
Kann einfache Arbeitsanweisungen
und Absprachen verstehen. Kann
einfache
Telefonnachrichten entgegennehmen.
Kann sich
Informationen verschaffen aus einfachen Briefen, Anweisungen
und anderen
Texten.
Kann sehr einfache Formulare ausfüllen. Kann sehr einfache einzelne Sätze,
aber keinen
zusammenhängenden Text verfassen.
Selten als Zielniveau geeignet; z.B. können Mitarbeiter, die aktuell keine Kenntnisse benötigen, als Incentive einen entsprechenden Kurs absolvieren.
Kann Fragen und Anweisungen auf der Grundlage einfacher Strukturen verstehen und wiedergeben. Kann sich in einfachen Situationen zurecht finden, beispielsweise einkaufen, nach Preisen fragen, bezahlen. Kann nur einzelne Wörter verstehen. Kann einfache Informationen aus Speisekarten, Fahrpläne usw. erfassen. Kann nur einige
Wörter schreiben.
Kann keine
spontane Sätze
niederschreiben.
Das Niveau A1
ist selbstverständlich nicht als Zielniveau geeignet.

Firmenservice

Wir prüfen in einem schriftlichen und mündlichen Einstufungstest die individuellen Vorkenntnisse Ihrer Mitarbeiter und legen dann in Absprache mit Ihnen konkrete Lernziele fest. Diese werden von den jeweiligen beruflichen Anforderungen abgeleitet.

Dabei ist eine differenzierte Betrachtung der sprachlichen Teil- kompetenzen entscheidend, denn mindestens genauso wichtig wie das allgemeine Sprachniveau sind die am Arbeitsplatz benötigten Business Skills und selbstverständlich auch das einschlägige Fachvokabular.

Druckversion – diese Seite als pdf

info ta lingua hsad franca hsad frankfurt tod de  |  069 / 30 85 50 18